News 2019 - FTR geht in die Direktvermaktung


Ab 2019 ändert sich die Vertriebsstruktur von FTR.

Generell verkauft FTR nur noch über seine Importeure im jeweiligen Land sowie Direkt an den Endverbraucher.

Die letzten drei Jahre haben gezeigt das der Weiterverkauf durch Händler und Flugschulen für FTR nicht die Kundennähe darstellt welche grundsätzlich zum soliden Geschäftaufbau gehören sollte. Das technische Sachverständnis sowie die Nähe zum Kunden entsprach nicht unserer Philosophie.

Um das zu ändern werden wir ab der neuen Saison allen Interessenten , Einsteiger, Umsteiger usw.Terminvorschläge unterbreiten um zu uns zu kommen, zum Fliegen, zum Testen - wir nehmen uns die nötige Zeit.

Die Verkaufsgebiete Deutschland werden von FTR direkt bedient -  (es wird Ausnahmen geben - unsere zuverlässigsten Partner bleiben nach wie vor) - Österreich bleibt in den Händen unseres langjährigen Partners Airsthetik Ralf Kahr Reiter.

Der europäische Markt wird durch FTR gemeinsam mit unserem Testpiloten und "Außendienst" Roland Brunnbauer bedient.

Ein technisch versierter und "flugsüchtiger" Servicetechniker und Verkäufer wird von FTR ab 2019 gesucht um das gesamte Bundesgebiet abdecken zu Können.

Neue Konzepte 2019


Liebe FTR Freunde und Freunde des Motorisierten Fliegens.Die Saison 2019 steht - die Produktpallette auch. Was ist neu ?
2019 wird es den "Moskito light" in allen erdenklichen Kombinationen und Ausführungen geben - als Custom Made Objekt . Mische nach DEINEN Antrieb nach Deinen speziellen Bedürfnissen
Es gibt 4 verschiedenen Motoren von 2 renomierten Herstellern die den besten Service bieten, Hubraum von 80-185 ccm, 4 Tanks- Front 3+5 Liter, Stationär 5+9 Liter, 2 Gurtzeuge - klassisch MKL und das MKL GZ in Paramotorausführung - und der Gimick - alles in Einem - Freifliegen ist IMMER möglich, der Protektor ist sowieso serienmässig dabei.Die Reisetasche gehört zum Standard - da geht alles rein - inkl. Schirm und Zubehör.
Das Projekt " Tollwut" hat sich bewährt und geht in SERIE.
Moster mit 1:3 Untersetzung im Moskito Light mit Rahmentank und Rettung im GZ, 20 KG in der Reisetasche - Dampf ohne Ende - das wird unser Paramotorkonzept 2019.
Der "Moskito E Light" wird 2019 Maßstäbe setzen - er geht in Großserie - lasst Euch überraschen.
Und zu Allerletzt - Moskito Light AC ( Acro) geht mit 2 Motoren in Serie - Unser Acro- und Testpilot Roland Brunnbauer ist seit 2 Jahren damit unterwegs und das Resultat ist eine ( von mir selbst )nie erwartete Nachfrage. Danke Roland .
Fotos und Infos folgen Schritt auf Schritt.
Wir - FTRler, Roland, Antje, Felix , Jan und Jens - wir wünschen Allen Freunden, Piloten die uns kennen und mögen , denen die uns noch nicht kennen oder warum auch immer nicht mögen - eine besinnliche Weihnacht und einen Guten Rutsch !
Viel Spaß beim Lesen der Magazine Thermik 11/12 2018, Paramotor 2/2018 und Paramotor 1/2019.......